Das Verl Freundschaftsspiel

Das Verl Freundschaftsspiel
...von Hyper


Am vergangenen Samstag war es endlich wieder so weit. Ich konnte wieder Fußball sehen. Mein Gott wie lang doch 3 Wochen sein können. Ich war super gespannt auf diese neuen Talente und auf die Glatze von van der Veen.

Also machte ich mich gestern auf den Weg. Anhand der Straßenbeschilderung merkt man schnell wohin es geht. Siglinde Pfund 2 Dm, frische Erdbeeren, Spargel,.....Aber kein MC Donalds, mit nem anständigen Essen. Richtig, es geht aufs Land.

Als Einwanderer zudem eine gefundene Gelegenheit die Vororte unserer Metropole mal genauer zu ergründen. Als ich dann mein Auto, man iss ja schon einige gewöhnt, gleich beim erst besten Parkplatz abstellte, konnte ich satte 10 min. durch den Ortskern hin zum Sportplatz laufen. Dort kann man dann die stolzen Vorgartenbesitzer bei Ihrer Lieblingsfreizeitbeschäftigung bestauen. Ernsthaft, ich räume dem Ort wirklich reelle Chancen beim alljährlichen Wettbewerb "unser Dorf soll schöner werden.

In der Poststraße angelangt, merkt man gleich das der Weg umsonst war. Es gab dort kein Parkplatzproblem, sondern vielmehr geht es um die begehrten Plätze am Weidezaun, wo man sein Fahrrad abstellen kann. 

Für schlanke 15 DM, durfte ich dann zwischen all den VIPS Platznehmen. Zwischen all den Tierärzten, Handwerksmeistern, Großgrundbesitzern und dem Rest der Lokalprominenz, dann Uwe Fuchs. Der mit seiner prolligen Sonnenbrille seine hohe Bekanntheit nicht verhelen konnte. Spontan stimmten 4 - 5 Halbstarke aus der örtl. Landjugend zu lautstarken Sympathiebekundungen an.

Die Vorstellung des neuen Kaders des Sportbauern Clubs könnte man alleine schon eine Seite wittmen. Nur soviel: auf die frage des Hobbymoderators an den CO-Trainer, wie er sein Verhältnis zum neuen Trainer beschreiben würde. Antwortete dieser mutig:" ES WAR Liebe auf den ersten Blick. Anders kann ich das nicht formulieren."
Mutig dachte ich, das erste öffentliche Coming- out eines homosexuellen Trainergespanns im Amateurfußball, und das ausgerechnet in verl. Also unser Vorurteil bzgl. der mangelnden Toleranz auf dem Dorf, muss man wohl über Bord werfen. Denn für diese Aussage erhielt der CO-Trainer einen tosenden Applaus. Ulli Sude schien leicht verunsichert. Aber zum Glück der Einheimischen hat sich diese Verunsicherung nicht auf die Mannschaft übertragen.

Nun zu unseren Göttern, der eigentliche Grund für die Fahrt ins Blaue. Tja was soll ich sagen? Die Wahrheit? Mein Gott wir waren richtig schlecht . Total Kopfballschwach. Ali und Jancker hätten 10 Tore gemacht. Herausheben kann man nur Mile und Stratos. Van der Veen, hat ein Super Fallrückzieher Tor geschossen. Aber ich frage mich wo da die Deckung der Verler war ? Vielleicht waren sie ja schon zum (warm)duschen mit dem Co Trainer gegangen. Daran festzumachen das Vanni einschlägt wäre echt ein Witz.

Baya war teilweise superschlecht, hatte aber dann auch mal eine sehr gute Szene. Von Borges war ich total enttäuscht. OK, man solte das nicht überbewerten. Ich denke ich habe den Ist- zustand der neuen gesehen. Nun kann Gerland zeigen, ob es Ihm gelingt draus eine tolle Mannschaft zu "schnitzen". Wenn Ihm das gelingt, dann Hut ab. Aber in Klitzpera einen neuen Kohler zu sehen, in Göktan einen Billy Ersatz oder in Baya einen zweiten Okocha, den muss ich vorläufig enttäuschen. Also schraubt Eure Erwartungen nicht so hoch. Von den ausgeliehen erwarte ich gar nichts. Und von denen die hier bleiben frühestens in der nächsten Saison. Den Polen, Partyka (3.Liga) hat absolut nichts im Profikader verloren. Den müsste man auch noch irgendwo parken.

So und nun noch zu Alder. Schön ein Eigengewächs, aber was kann ich dafür das er für die Landesliga zu gut aber für die 1 und 2 Liga zu schlecht ist. Was sucht der hier noch ? Da hätte ich lieber den einen oder anderen aus Verl. Die sehr gut gespielt haben. Liegt natürlich auch daran, das sie schon viel weiter in der Vorbereitung sind. 

Ich denke frühestens gegen Teheran kann man einschätzen, wer den Sprung in die erste Mannschaft schaffen kann.